Onlineuser
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 0
Gäste: 52
Gesamt: 52
Team: 0
Freunde anzeigen
Statistik
Themen:
1745
Beiträge:
30950
Benutzer:
473
Aktive Benutzer:
22
Links:
17
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer: Silvia Veronika
Mit 392 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (4.January 2016 um 08:06).
Neue Benutzer:
4.January 2018
Silvia...
30.December 2017
fliesser.a...
27.December 2017
Hans-Ulric...
19.December 2017
harryjack
16.December 2017
Forum-User
Was soll Startseite sein?

Portal : 39,29%

Forum : 53,57%

Keine Meinung: 7,14%
Teilnehmer: 28. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
Letzte Links
Gebetsgemeinschaft... Link Gebetsgemeinschaft Bamberg aufrufen
Views: 1482, Kommentare: 0
Ökomenisches... Link Ökomenisches Heiligen Lexikon aufrufen
Views: 1919, Kommentare: 0
Der Heilige Stuhl Link Der Heilige Stuhl aufrufen
Views: 1522, Kommentare: 0
EWTN TV Link EWTN TV aufrufen
Views: 1824, Kommentare: 0
Bibel TV Link Bibel TV aufrufen
Views: 1550, Kommentare: 0
L´Osservatore Romano Link L´Osservatore Romano aufrufen
Views: 1796, Kommentare: 0
Radio Horeb Link Radio Horeb aufrufen
Views: 1683, Kommentare: 0
Radio Vatikan -... Link Radio Vatikan - offizielle Webseite aufrufen
Views: 1658, Kommentare: 0
Priesterbruderschaft... Link Priesterbruderschaft St. Petrus aufrufen
Views: 1557, Kommentare: 0
Barmherzigkeit.Info Link Barmherzigkeit.Info aufrufen
Views: 1611, Kommentare: 0
24 Stunden in... Link 24 Stunden in Lourdes aufrufen
Views: 1618, Kommentare: 0
Konfraternität St... Link Konfraternität St Petrus aufrufen
Views: 1659, Kommentare: 0
K-TV Link K-TV aufrufen
Views: 1584, Kommentare: 0
Friedensfürst Link Friedensfürst aufrufen
Views: 1646, Kommentare: 0

Aktuelles


Gebetsmeinungen des Heiligen Vaters für Februar 2018

Wir beten zu Gott unserem Vater, für alle Menschen, die über viel Geld und großen Einfluss verfügen: dass sie den Verlockungen der Korruption widerstehen.


Liebe Geschwister im Herrn,
liebe Mitglieder des Marienforums!

Das Marienforum möchte ein Raum sein, wo jeder offen seine Meinung äußern kann. Natürlich ist ein höflicher, geschwisterlicher Ton erwünscht, wobei die Meinungen anderer geachtet werden und keiner Sorge haben muss, aus welchem Grund auch immer beleidigt oder sonst wie verunglimpft zu werden.
Jeder kann Fragen stellen, welche immer so gut als möglich beantwortet werden, solange sie nicht gegen die Moral oder andere Regeln des Forums verstoßen.
Es gibt keine dummen Fragen!

Liebe Freunde des Marienforums, - ich möchte Euch um rege Teilnahme an den Diskussionen bitten, damit das Forum noch vielfältiger in der Verkündigung der Liebe und Barmherzigkeit wird.

Gottes und Mariens Segen
Bruder Ignaz
(Webmaster)
News
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige die letzten Themen
 Letzte Forenthemen
Letzte Forenthemen
  Thema Infos Letzter Beitrag
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      In diesem Thread befinden sich das Evangelium und die Lesungen der Freitage.
      Antworten
Tageslesungen - FREITAG
Forum: Bibel und Tagesevangelium
97874 Views:
301 Antworten:
Heute, 00:04
von Helga Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      In diesem Thread befinden sich das Evangelium und die Lesungen der Donnerstage.
      Antworten
Tageslesungen - DONNERSTAG
Forum: Bibel und Tagesevangelium
99804 Views:
301 Antworten:
Gestern, 00:04
von Helga Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      In diesem Thread befinden sich das Evangelium und die Lesungen der Mittwoche.
      Antworten
Tageslesung - MITTWOCH
Forum: Bibel und Tagesevangelium
93497 Views:
294 Antworten:
21.February 2018, 07:07
von Helga Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      In diesem Thread befinden sich das Evangelium und die Lesungen der Dienstage.
      Antworten
Tageslesungen - DIENSTAG
Forum: Bibel und Tagesevangelium
104767 Views:
296 Antworten:
20.February 2018, 07:00
von Helga Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      In diesem Thread befinden sich das Evangelium und die Lesungen der Montage
      Antworten
Tageslesungen - MONTAG
Forum: Bibel und Tagesevangelium
96385 Views:
295 Antworten:
18.February 2018, 22:59
von Helga Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      In diesem Thread befinden sich das Evangelium und die Lesungen der Sonntage.
      Antworten
Tageslesungen - SONNTAG
Forum: Bibel und Tagesevangelium
98308 Views:
297 Antworten:
18.February 2018, 07:05
von Helga Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      In diesem Thread befinden sich das Evangelium und die Lesungen der Samstage.
      Antworten
Tageslesungen - SAMSTAG
Forum: Bibel und Tagesevangelium
103491 Views:
301 Antworten:
17.February 2018, 07:17
von Helga Zum letzten Beitrag gehen
Achtung
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      Gebetsmeinungen des Heiligen Vaters für Februar 2007

      Dass die für alle Menschen geschaffenen Güter der Erde gerecht und solidarisch genutzt werden.
      Dass die Krankheiten und Epidemien in der Dritten Welt von den Regierungen weltweit gemeinsam bekämpft werden.
      Antworten
Gebetsmeinungen des Heiligen...
Forum: Gebetsweg und Gebete
81579 Views:
139 Antworten:
2.February 2018, 07:50
von Helga Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      Ich benötige mal bitte dringend eine passende Antwort, die hoffentlich viele verstehen!
      Auf Facebook habe ich auf einen Artikel geantwortet. Man solle zu Gott beten etc., und einige sagten, "aber ohne Rosenkranz". Von mir wollte man natürlich wissen, warum ich den Rosenkranz bete, (ich bete jeden Tag einen und Sonntags auch mal zwei oder drei), habe aber keine passende Antwort. die Anderen meinten, dies sei nicht biblisch etc. Hier eine Antwort, nachdem ich mit P.Karl Wallner geantwortet habe: [Ich habe den Bericht mir soeben durchgelesen und muss leider immer noch sagen des es nicht biblisch ist. Konnte aber verstehen daß es keine böse Absicht ist oder zu Jesus Konkurrenz bieten soll. Dennoch ist es absolut unsinnig zu einen einfachen Menschen zu beten. Klar war sie eine wunderbare Frau und sehr gesegnet aber wie gesagt sie ist nicht allgegenwärtig und die Bibel sagt klar betet nur zu Gott.]
      Was meint Ihr, warum man den Rosenkranz und zu Maria beten darf und sollte?

      Warum durch Maria zu Jesus und nicht gleich zu Jesus/Gott?
      Ich bete den Rosenkranz und weiß keine genaue Antwort, warum dies dies gut ist während andere sagen, es ist verkehrt. Ich hoffe, jemand kann mir da bitte helfen!
      Antworten
Rosenkranz beten-Erlaubt?
Forum: Gottesmutter Maria
318 Views:
7 Antworten:
20.January 2018, 14:44
von Cat1105 Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      Gelobt sei Jesus Christus

      Artikel von 2013-03-13 21:23:40

      Die ersten Worte: Franziskus beginnt sein Amt mit einer Demutsgeste



      Mit einer großen Geste der Demut hat sich Papst Franziskus den 1,2 Milliarden Katholiken weltweit vorgestellt. In einer schlichten weißen Soutane trat er am Mittwochabend auf die Mittelloggia des Petersdoms, bat um einen guten gemeinsamen Weg und um Gebet für sich selbst. Hier seine Worte in einer Arbeitsübersetzung:

      „Brüder und Schwestern, guten Abend.

      Ihr wisst, dass das Konklave die Pflicht hatte, Rom einen Bischof zu geben. Es scheint so, als ob meine Kardinalsbrüder fast bis zum Ende der Welt gehen mussten, aber wir sind nun hier. Ich danke euch für den Empfang. Die diözesane Gemeinschaft von Rom mit seinem Bischof. Danke.

      Zuerst möchte ich für unseren emeritieren Bischof Benedikt XVI. beten. Beten wir alle gemeinsam für ihn, damit der Herr ihn segne und die Muttergottes ihn behüte.

      Vater unser…
      Gegrüßt seist du Maria…
      Ehre sei dem Vater…

      Und nun beginnen wir diesen Weg, Bischof und Volk, dieser Weg der Kirche Roms, der jener ist, der in der Barmherzigkeit allen Kirchen vorsteht, ein Weg der Brüderlichkeit der Liebe, des Vertrauens zwischen uns, beten wir immer für uns, für uns gegenseitig. Beten wir für die gesamte Welt, damit es eine große Brüderlichkeit geben wird. Ich wünsche euch, dass dieser Weg der Kirche, den wir heute beginnen und mir durch die Hilfe meines Kardinalvikars, der neben mir steht, fruchtbar sein wird für die Evangelisierung dieser so schönen Stadt. Und nun möchte ich den Segen erteilen, doch zuerst bitte ich euch um einen Gefallen. Bevor der Bischof das Volk segnet, bitte ich darum, dass ihr den Herrn bittet, damit ich gesegnet werde. Das Gebet des Volkes, das den Segen für seinen Bischof erbittet. Führen wir dieses euer Gebet für mich Stille durch.




      Und nun werde ich euch und der ganzen Welt den Segen erteilen, das gilt auch allen Männern und Frauen guten Willens.



      Brüder und Schwestern,

      ich verlasse euch. Danke für den Empfang. Betet für mich und bis bald.
      Wir werden uns bald wiedersehen.

      Morgen möchte ich bei der Muttergottes beten gehen, damit sie ganz Rom behüte.
      Gute Nach und gute Erholung.“

      (rv/kna 13.03.2013 mg)


      Quelle: Offizielle Webseite Radio Vatikan

      Gottes Segen
      Bruder Ignaz
      Antworten
Predigt von Papst Franziskus
Forum: Glaube - Welt - Leben
25263 Views:
40 Antworten:
16.January 2018, 11:27
von Bruder Ignaz Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      Gelobt sei jesus Crhistus

      Artikel von 2013-03-16 13:50:07

      Die Osterfeierlichkeiten mit Papst Franziskus



      Papst Franziskus wird in diesem Jahr alle liturgischen Feiern der Kar- und Ostertage in Rom persönlich leiten. Höhepunkte sind der Palmsonntagsgottesdienst, die Abendmahlsfeier an Gründonnerstag, die Karfreitagsliturgie mit dem Kreuzweg am römischen Kolosseum sowie die Feier der Osternacht im Petersdom. Nach Angaben des Vatikan beginnt die Feier der Osternacht am Karsamstag bereits um 20.30 Uhr. Wir übertragen live und mit deutschem Kommentar diese und weitere Höhepunkte der Feiern. Sie können jeweils jede Übertragung durch unseren Vatican Player mitverfolgen. Der entsprechende Link befindet sich oben rechts auf unserer Homepage. Hier alle Übertragungen:

      - Die Karwoche wird dann am Palmsonntag, 24. März, um 9.20 Uhr mit einer Prozession auf dem Petersplatz sowie einer Messe und dem Angelus-Gebet eröffnet. Die Feier dauert bis ca. 12.30 Uhr. Unser Kommentator ist P. Bernd Hagenkord SJ

      - Am Gründonnerstag, 28. März, um 9.20 Uhr bis ca. 11.50 Uhr, weiht der Papst im Petersdom die in der Liturgie verwendeten heiligen Öle und erneuert gemeinsam mit den anwesenden Bischöfen und dem Klerus von Rom das priesterliche Treueversprechen. Kommentator der Chrisammesse ist P. Bernd Hagenkord SJ

      - Ebenfalls an Gründonnerstag, um 17.20 Uhr bis ca. 20 Uhr, feiert der Papst in der Lateranbasilika den Abendmahlgottesdienst. Die Messe „in Coena domini“ kommentiert P. Bernd Hagenkord SJ

      - Die Karfreitagsliturgie am 29. März, in Gedenken an die Passion Christi, beginnt um 16.50 Uhr im Petersdom. Unser Kommentator ist P. Bernd Hagenkord SJ

      - Der Kreuzweg am Kolosseum beginnt am Karfreitag um 21.05 Uhr. In diesem Jahr stammen die Meditationen von zwei libanesischen Jugendlichen sowie dem maronitischen Patriarchen Bechara Boutros Rai, der ebenfalls aus dem Libanon stammt. Die Feier dauert bis ca. 22.30 Uhr. Unsere Kommentatorin ist Gudrun Sailer.

      - Die Feier der Osternacht am 30. März, mit Feuerweihe und Taufliturgie, wurde in diesem Jahr um eine halbe Stunde vorgezogen, auf 20.20 Uhr. Unser Kommentator ist P. Bernd Hagenkord SJ

      - An Ostern, also am 31. März, feiert der Papst die Ostermesse um 10.05 Uhr. Danach verkündet der Papst um die Mittagszeit seine Osterbotschaft und spendet den Segen „Urbi et Orbi“ – der Stadt und dem Erdkreis. Unsere Kommentatorin ist Stefanie Stahlhofen
      (rv 15.03.2013 mg)
      Quelle: Offizielle Webseite Radio Vatikan

      Gottes Segen
      Bruder Ignaz
      Antworten
News Papst Franziskus
Forum: Glaube - Welt - Leben
18805 Views:
25 Antworten:
14.January 2018, 12:46
von Bruder Ignaz Zum letzten Beitrag gehen
Fragezeichen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      Ich bete seit über 30 Jahre den Rosenkranz bei Maiandachten und dieversen Anlässen ,
      und habe dabei ein gutes Gefühl , in letzter Zeit bin ich übergegangen In wie eine Meditation
      zu beten , das heist jedem Augenblick bewust zu erleben was eine innere Automatik aktivierte
      welche eine herrliche Freiheit ( wie neu gebohren zu sein ) erleben lies ,
      Da ich eine Innere Sehnsucht nach der Verbundenheit mit Jesus -Gott dem Vater verspühre
      was mir die Kindschaft Gottes immer mehr bewusst machte und von welcher ich mich nicht mehr zu
      trennen wünschte bat ich innerlich darum in der Gottverbundenheit bleiben zu können ,
      da bekam ich eine Eingebung das ich das Werden von Gut und Böse bleiben lassen soll und
      eher alles als Möglichkeit der Möglichkeiten zu sehen , und das ich mich durch Beachtung meines inneren Seins mit dem Beschäftigen soll was ich wirklich haben möchte .
      Da wurde mir folgendes Bewusst das ich lieber ein Kind Gottes als ein armer Sünder sein möchte und
      lieber das ewige Leben betrachte als mich mit der Totesstunde meines materiellen Leibes beschäftigen
      möcht , und so kam ich zur vollgenden Modernisierung ,

      Heilige Maria , Mutter Gottes , bitte für uns Kinder Gottes , Jetzt und in alle Ewigkeit , Amen .

      und nach dem ich dies jetzt so mache , erfahre ich eine so wunderbare gleichbleibende Verbundenheit mit Gott -Jesus und der Natur und zu den Menschen welche ich treffe was ich zuvor noch nicht kannte.

      jetzt meine Frage zu den Forumteilnehmern ; hat Jehmannt so etwass oder ähnliche Erlebnisse erfahren ,oder was haltet Ihr davon , es ist mir wichtig dies mit euch zu teilen da meine Umgebung
      kein Interesse bzw.keine Gedankenanstöse mit mir teilen möchten ausser warum beschäftigst du dich
      mit Dingen die du sowieso nicht verstehst . (auch wenn ich sie doch erlebe. )
      Antworten
Rosenkranzgebetaktualisierung...
Forum: Gottesmutter Maria
82 Views:
0 Antworten:
30.December 2017, 02:29
von fliesser.alois@gmail.com Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      Meine Lieben!

      Anläßlich einer Fahrt zu Pater Bernhard Kunst OSB aus Aichkirchen, der als "Segenspater" in Österreich und durch sein segensreiches Wirken bekannt ist, erhielten wir als kleine Gabe von ihm das Büchlein "Segen und Heil", in dem Menschen von der segensreichen Wirkung des Weihwassers berichten, das Pater Bernhard weiht. Nachdem Pater Bernhard die Erlaubnis erteilt hat, dass ich aus diesem Büchlein zitieren darf, möchte ich zuerst die einleitenden Worte über die Sakramentalien bringen, und nach und nach einige Zeugnisse von Menschen mit dem Weihwasser.

      Das Weihwasser im Glauben der Kirche

      Die Sakramentalien

      Die Sakramentalien nehmen in der Volksfrömmigkeit auch heute noch einen besonderen Platz ein. Jeder Getaufte ist dazu berufen, ein „Segen" zu sein und zu segnen. Daher können auch Laien gewisse Segnungen vornehmen, z. B. Personen oder Gegenstände mit geweihtem Wasser besprengen und dazu passende Gebete sprechen.

      Die Weihe des Wassers ist allerdings dem geweihten Amt vorbehalten.
      Der Katechismus der Katholischen Kirche widmet den Sakramentalien, zu denen auch das Weihwasser gehört, die Nummern 1667 bis 1673. Im Kompendium werden die Sakramentalien im Punkt 351 beschrieben. In diesen kirchlichen Texten lesen wir sinngemäß, dass die Sakramentalien „heilige Zeichen" sind, durch die die Menschen bereitet werden, „die eigentliche Wirkung der Sakramente aufzunehmen". Diese Wirkungen werden kraft der Fürbitte der Kirche erlangt. Die Sakramentalien „enthalten ein Gebet, das vom Kreuzzeichen und anderen Zeichen begleitet wird". Beim Weihwasser sind dies das Kreuzzeichen und die Besprengung mit Wasser. Beides soll uns an die Taufe erinnern.

      Die Sakramentalien verleihen die Gnade des Heiligen Geistes durch das Gebet der Kirche. Es geht letztlich darum, den Menschen zu heiligen und Gott zu loben.

      Denn jede Segnung ist ein Lobpreis Gottes und ein Gebet um seine Gaben. Paulus schreibt: In Christus sind die Christen „mit allem Segen seines Geistes gesegnet" (Eph 1,3).

      Die Wirkung des Weihwassers


      Wer sich die Mühe macht und alte fromme Erzählungen durchstöbert oder Heiligenbiografien liest, der wird immer wieder darauf stoßen, dass Gott nach der Segnung mit geweihtem Wasser vielen Menschen Heil und Heilung an Leib und Seele geschenkt, Häuser und Gegenstände vor Unheil geschützt hat. Es kann doch wohl nicht nur ein abergläubischer Brauch sein, dass viele Landwirte auch heute noch geweihte Palmbuschen mitten auf ihr Feld stellen, um den Segen Gottes herabzuflehen. Bei jeder Weihe von Personen oder Segnung von Gegenständen, werden diese mit Weihwasser besprengt. Das geweihte Wasser aber erinnert uns an die Taufe, die ein Sieg des Lichtes über die Mächte der Finsternis ist. Wie die Taufe mit dem Wasser eine Heilung der Seele von innen her bewirkt, so können auch Segnungen mit dem Wasseir Menschen, Tiere, Gegenstände und selbst ganze Gebiete vom Bösen befreien. In einem vergriffenen Büchlein „Schütze und segne Dich und die Deinen mit Weihwasser" schreibt der Segenspfarrer Alfons Maria Weigl: „Die Wirkung des Weihwassers beruht auf zweierlei:

      1. Im Weihegebet der Kirche.
      Die Kirche erfleht die reinigende und schützende, die heilende und heiligende Kraft des Weihwassers durch ein besonderes Beschwörungs- und Bittgebet und stellt sie symbolisch dar durch die Vermischung von geweihtem Salz und dem zu weihenden Wasser. Diese Vermischung geschieht im Namen der drei göttlichen Personen mit einem heiligen Kreuzzeichen. Dadurch wird angeordnet, dass alle reinigende und heiligende Kraft sowie die gewünschten besonderen Wirkungen des geweihten Wassers vom Dreieinigen erwartet werden, und zwar durch die Verdienste des gekreuzigten Heilands, dessen Zeichen, das Kreuz, die Kirche so oft gebraucht. Ja, Herr, Du selbst bist es, der Du in Deiner heiligen Kirche gnadenvoll wirksam bist; Du, der Allmächtige und Barmherzige; Du der Erbarmende und Gütige.

      2. Die Wirkung des Weihwassers liegt aber auch im Glauben und Vertrauen jedes einzelnen Christen begründet; denn jedes Sakramentale wirkt auf Grund der Seelenverfassung des Spenders und Empfängers (ex opere operantis). Von entscheidender Wichtigkeit sind darum der Glaube des Spenders und der Glaube des Empfängers. Hier gilt, was der Heiland sagt: ,Wie du geglaubt hast, bist du geheilt.' Es kommt also auf unser Dazutun sehr viel an."
      Imprimatur: Regensburg, 3.10.1960. J. Baldauf,
      Generalvikar.
      Antworten
Sakramentalien- Segen des...
Forum: Die Sakramente der Kirche
23210 Views:
30 Antworten:
27.December 2017, 15:25
von Hans-Ulrich Zum letzten Beitrag gehen
  • [ Vorschau]
    • Themenvorschau
      Dieses Jahr fällt Hl.Abend auf einen Sonntag. Gildet trotzdem das Weihnachtsfasten oder fällt es aus , weil er an einem Sonntag ist? Weiß das jemand?
      Antworten
Heilig Abend am Sonntag
Forum: Dies und Das
365 Views:
2 Antworten:
19.December 2017, 23:14
von Mirjana Zum letzten Beitrag gehen
Meine Vorstellung in diesem...
Forum: Gottesmutter Maria
79 Views:
0 Antworten:
19.December 2017, 11:41
von harryjack Zum letzten Beitrag gehen
Social Networks
Diese Seite bei Mister Wong speichern Diese Seite bei YiGG.de speichern Diese Seite bei Google speichern Diese Seite bei del.icio.us speichern